Datenarchivierung

Datenarchivierung M-Disk von VerbartimDie von Millenniata entwickelte „M-Disc“ wurde für die langzeit Datenarchivierung konzipiert. Der Anbieter Verbatim verspricht eine maximale Speicherdauer von 1.000 Jahren, die Medien sollen somit lebenslang halten und eigenen sich deshalb besonders zur Archivierung von allen wichtigen Dokumenten oder Fotoaufnahmen. Die M-DISC von Verbatim ist 1x beschreibbar und unbegrenzt oft lesbar, die Daten können auch nicht versehentlich gelöscht werden

Aktuell gibt es die M-Disc als

  • DVD  –  4,7 GByte
  • BD-R – 25 GByte
  • BD-R XL – 100 GByte

Der Stückpreis der M-Disk beträgt zwischen 3,- Euro für die DVD und 6,- Euro für die 100 GByte Blu-Ray XL.

Fast alle neueren BD-XL Blu-ray-Brenner unterstützen die M-Disc. Einen passender USB 3.0 Blu-Ray Brenner gibt es auch direkt von Verbatim und kostet zurzeit ca. 100 Euro.

ShopAmazon: Verbatim Blue-Ray Brenner

ShopAmazon: M-Disk BD-R XL

Datenarchivierung mit Z-DBackup

Weiterlesen

25 Jahre ZIP-Format

Das ZIP-Dateiformat ist ein Format für komprimierte Dateien, das einerseits den Platzbedarf bei der Archivierung reduziert und andererseits als Container fungiert, in der mehrere zusammengehörige Dateien oder auch ganze Verzeichnisbäume zusammengefasst werden können. Die Dateiendung für zip-archivierte Dateien ist .zip. Das ZIP-Format wurde ursprünglich 1989 mit den Programmen PKZIP (komprimieren) und PKUNZIP (dekomprimieren) vom (im … Weiterlesen

Video Anleitungen

Z-DBackup Demo-Flashfilme

 

Bilder sagen mehr als tausend Worte! In den letzen Monaten haben wir für unsere Kunden mehr als 30 neue Flashfilme (Deutsch/Englisch) als Ergänzung zum Z-DBackup-Handbuch erstellt. Im Laufe der Zeit ist damit ein fast komplettes Video-Handbuch mit 50 Filmen enstanden.

 

Weiterlesen

Treiber Backup

PC InstalltionBei der Neuinstallation von Windows auf einem PC oder Notebooks, können sich fehlende Treiber schnell zu einem zeitaufwendigen Problem entwickeln. Fehlende Treiber lassen sich zwar über das Internet herunterladen, jedoch stolpert man bei der Suche, sehr schnell über Webseiten oder Software, die gegen Bezahlung die Lösung aller Treiber-Probleme anbieten.

Die wenigen kostenlosen Downloads, muss man sich gegen Preisgabe seiner E-Mail-Adresse „erkaufen“, denn diese Dienste werden oft durch Werbung finanziert und man bekommt neben einem Treiber-Download noch wochenlang Werbung  von den diversen Internet-Anbietern. Letztendlich eine sehr undurchsichtige und nicht zufriedenstellende Lösung.

Hat man aber erstmal die passende Herstellerseite im Internet gefunden, ist noch kein Ende in Sicht. Oft muss man sich sehr mühselig, bis zum passenden Download durchklicken. Benötigt man gleich mehrere Treiber von verschiedenen Herstellern, kann alleine die Treiber-Installation einen halben Arbeitstag kosten.

Weiterlesen

Probleme mit Datei- und Verzeichnisnamen

PC-folderViele Windows Programme lassen dem Anwender große Freiheiten, was die Auswahl von Dateinamen angeht. Die meisten Anwender benennen ihre Dateien oft einfach so, wie sie es gerade für richtig halten. Aber nicht alles was möglich ist, macht auch Sinn oder ist tatsächlich als Dateiname erlaubt. Spätere Probleme, besonders im Netzwerk oder bei der Übertragung auf ein anderes Betriebssystem wie z.B Linux oder Apple OS, sind dann vorprogrammiert.

Weiterlesen