Die 3-2-1 Backup Regel

Backup nach der 3-2-1 Regel

Ich werde immer wieder nach einer Strategie für eine einfache und sichere Datensicherung mit Z-DBackup gefragt. Grundsätzlich gilt, eine Datensicherung ist besser als keine!

Wer sich aber auf ein einzelnes Backup-Medium verlässt, kann im Notfall schnell vor dem Aus stehen, wenn sich dieses Medium z.B. als fehlerhaft erweist oder komplett den Dienst verweigert. Leider keine Seltenheit, immer wieder bekommen wir E-Mails von Benutzern, die von einem herben Datenverlust berichten, da Sie sich blind auf eine einzelne externe Festplatte, RAID oder NAS verlassen haben.

Seit vielen Jahren propagiere ich die doppelte Datensicherung auf mindesten 2 unterschiedlichen Medien, z.B. in einer Kombination von RDX und NAS oder am einfachsten mit 2 oder 3 externen USB-Festplatten. Dem amerikanischen Fotografen Peter Krogh war das nicht genug und er prägte in seinen Publikationen die 3-2-1 Backup Regel. Seine einfache Regel besagt:

Ein Anwender fertigt drei Kopien seiner Daten an, benutzt dabei zwei verschiedene Speichertechnologien und lagert eine davon außer Haus.

Weiterlesen

HiDrive – Backup Cloud Speicher

Cloud Backup HiDriveWer einen deutschen Cloudspeicher-Anbieter mit hohen Sicherheitsstandards sucht, wird bei STRATO HiDrive fündig. Im Vergleich zur amerikanischen Konkurrenz haben alle Server Ihren Standort in Deutschland und die Rechenzentren sind ISO 27001 (TÜV) zertifiziert und gehören zu den sichersten weltweit.

Die Firma Strato bietet immer wieder Aktionspreise z.B. aktuell 1 TByte Online-Speicher für 12,- € im Jahr (danach 7,50 €/Monat).

Wer neben der Synchronisierung von Smartphone, Tablet oder PC den Cloud Speicher auch als Daten-Tresor für seine Datensicherung benutzen möchte, sollte sich für ein Mehrbenutzerpaket entscheiden. Es kann damit einfach und unkompliziert ein separater Account/Bereich für die Datensicherung angelegt werden.

 

HiDrive und Z-DBackup

Weiterlesen

Ransomware

Infected Computer, Virus Alert.Ransomware, auch als Erpressungstrojaner, Kryptotrojaner oder Verschlüsselungstrojaner bekannt, sind Schadprogramme, mit deren Hilfe ein Eindringling eine Zugriffs- oder Nutzungsverhinderung der Daten sowie des gesamten Computersystems erwirkt. Dabei werden private Daten auf einem fremden Computer verschlüsselt, oder der Zugriff auf sie wird verhindert, um für die Entschlüsselung oder Freigabe ein „Lösegeld“ zu fordern (Wikipedia).

Leider gibt es mehrere Ansteckungsmöglichkeiten für Ransomware. Besonders heimtückisch für Firmen, sind Emails die den PC infizieren. Meist wird eine Rechnung vorgetäuscht. Wird der Anhang geöffnet, wird die Schadsoftware ausgeführt und der Rechner infiziert.

Eine tägliche Datensicherung  kann eine Infizierung durch einen Verschlüsselungstrojaner nicht verhindern, hält aber den Schaden in einem überschaubaren Rahmen.

Weiterlesen

Datensicherung auf USB-Stick

SanDisk-USB3-Stick-4Wer einen USB-Stick zur Datensicherung einsetzen möchte, sollte auf Qualität bzw. auf den Hersteller achten. Das Schnäppchen vom Discounter ist in der Regel für eine Datensicherung nicht geeignet, denn schnelle, hochwertige und zuverlässige USB-Sticks kosten kaum merklich mehr.

Ein für die Datensicherung geeigneter USB 3.0 oder 3.1 Stick ist z.B. der Cruzer Extreme von SanDisk. Der Hersteller verspricht eine eingeschränkte Langzeitgarantie. Der Cruzer Extreme wird in den Varianten 16 GB, 32 GB oder 64 GB angeboten und ist abwärtskompatibel mit USB 2.0.

SanDisk 64 GB USB 3.1 Stick Cruzer Extreme

Der Stick fühlt sich sehr wertig an und macht einen stabilen Eindruck. Die Oberfläche ist aus mattem Kunststoff, lediglich der Schieber, um den USB Stecker rein und raus schieben zu können, ist aus Hochglanz-Kunststoff.

Der Schiebe-Mechanismus selber wirft sofort die Frage auf, ob er bei der von Sandisk gewährten Langzeitgarantie ein Problem werden könnte.

Weiterlesen

Z-DBackup Version 6.1

Update Z-DbackupDie Version 6.1 von Z-DBackup ist ein kostenloses Update für alle Anwender unserer Backup-Software. Das aktuelle Update enthält zahlreiche Optimierungen und Detailverbesserungen und einige neue Funktionen.

Mit der Version 6.1 haben wir uns endgültig gegen ein eigenes proprietäres Image-Format für die Systemsicherung entschieden und  stattdessen nahtlos die im Windows-Betriebssystem (ab Vista) vorhande Systemabbildsicherung in die Programmoberfläche von Z-DBackup eingepasst.
Wie von vielen Anwendern gewünscht, besteht auch die Möglichkeit, einzelne Verzeichnisse oder Dateien aus der Systemsicherung wiederherzustellen oder die Systemsicherung zwischenzeitlich als Laufwerk einzubinden.

Die Systemsicherung wird in Z-DBackup als Backup-Set konfiguriert und kann mit bereits bestehenden Backup-Sets zu einen Sicherungsauftrag zusammengefasst werden. Aktionen vor und nach dem Backup können für die Systemsicherung ebenfalls gesetzt werden. Die Systemsicherung ist auch in der Freeware-Version von Z-DBackup enthalten. Die automatische E-Mail Benachrichtigung gibt es jedoch nur in der Profi-Version.

Weiterlesen